Sonntag, 22 Oktober 2017
- - - - - -
Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider
Team Hörgeräte Horstmann...
Mehr hören, mehr leben...
Mehr hören, mehr leben...
Mehr hören, mehr leben...
Ich hör' etwas was du nicht hörst
 
Der Tinnitus ist eine  akustische  Wahrnehmung, die zusätzlich zum Schall, der auf das Ohr wirkt, ein- oder beidseitig wahrgenommen wird. Diese Wahrnehmung beruht auf einer Störung der Hörfunktion. Der Höreindruck des Tinnitus hat also nichts mit dem Schall in der Umgebung des Patienten zu tun. Die Art der scheinbaren Geräusche ist sehr vielfältig. Die akustischen Eindrücke werden als Brummton oder Pfeifton, Zischen, Rauschen, Knacken oder Klopfen beschrieben. Das Geräusch kann in seiner Intensität gleichbleibend sein, es kann jedoch auch einen rhythmisch-pulsierenden Charakter haben. Es gibt nicht immer ein reales Geräusch, das denselben Höreindruck wie der Tinnitus verursacht. Auch sollte man Tinnitus deutlich von akustischen Halluzinationen abgrenzen.
 
Das Thema Tinnitus ist mit vielen Missverständnissen behaftet. Häufig wird der Fehler begangen, den Tinnitus als eigene Krankheit zu betrachten. Da er aber oft ein Symtom einer anderen Krankheit ist, verstellt diese Betrachtungsweise oft den Blick auf mögliche Ursachen. Wegen der Vielfältigkeit der Ursachen und der Verschiedenartigkeit des Auftretens wird von einigen Wissenschaftlern die Einordnung als Syndrom favorisiert. Gegen die Einordnung als eigenständige Krankheit spricht auch eine Studie, nach welcher 93,75 % aller teilnehmenden, hörgesunden Probanden in einem schallisolierten Raum nach 5 Minuten über Tinnitus klagten.
 
Etwa 10–20 % der Bevölkerung sind von Tinnitus dauerhaft betroffen, knapp 40 % stellen zumindest einmal im Leben ein derartiges Ohrgeräusch fest. Etwa ein Drittel aller älteren Menschen gibt an, ständig Ohrgeräusche wahrzunehmen. Der Beginn der Symptomatik liegt typischerweise zwischen dem 40. und 50. Lebensjahr, Frauen und Männer sind gleichermaßen betroffen. Besonders in den letzten Jahrzehnten ist die Zahl der Tinnituspatienten laut Meinung einiger Autoren in den westlichen Industrieländern stark gestiegen. Man spricht daher in Deutschland mitunter von einer Volskrankheit. Ob die Zahl der Erkrankungen allerdings tatsächlich angestiegen ist oder ob sich lediglich die Zahl der Patienten erhöht hat, die ärztliche Hilfe suchen, ist umstritten.
*Knalltrauma
*Entzündungen des Mittel-/Innenohrs
*Bluthochdruck
*Tauchunfälle
*Hörsturz
*Schwerhörigkeit
*Druckschwankungen in der
  Gehörschnecke/den Bogengängen
*Tumor am Hörnerv
*Otosklerose
*übermäßige psychische und physische
  Belastung
*Durchblutungsstörungen

 

    

 

 

Nordhorn Hauptgeschäft
Bad Bentheim Filiale
 
Ärzte
 
 
 
 
Hörgeräte Horstmann
Hörgeräte Horstmann
 
Bahnhofstrasse 31
Südstrasse 61
 
48529 Nordhorn
48455 Bad Bentheim
 
 
 
 
Telefon: 05921 712 01 14
Telefon: 05922 991 26
 
 
 
 
 
Kontaktformular: Nordhorn
Kontaktformular: Bad Bentheim
 
Impressum: Weiter
Öffnungszeiten Nordhorn Öffnungszeiten Bad Bentheim